• C. F. Maier | 3D-Vermessung

Qualitätssicherung

C.F. Maier arbeitet nicht nur nach der Norm DIN EN ISO 9001, sondern erfüllt auch die Zusatzanforderungen der Automobilindustrie, die im Regelwerk VDA 6.1 und ISO/TS 16949 festgelegt sind.

Während der Produktion werden die chemische Zusammensetzung, der Dichteindex und die Erstarrung der Schmelze geprüft, die zahlreiche Informationen über die mechanischen Eigenschaften des entstehenden Gussteiles liefern.

Darüber hinaus werden die Fertigteile einer Röntgenüberprüfung unterzogen sowie durch 3-D-Vermessung gegen ein Datenmodell geprüft und ihre mechanischen Eigenschaften bei Bedarf auf Zugfestigkeit, Dehnung und Streckgrenze kontrolliert. Bei vergüteten Teilen wird laufend die Härte gemessen.