1925

Christian Maier, Vater und Großvater der heutigen Gesellschafter Friedrich und Markus Maier, gründet in Heidenheim eine Metallgießerei.

1964

C. F. Maier KG wird die erste Kunststofffirma der Gruppe mit Sitz in Königsbronn. Sie verarbeitet Faser-Verbundkunststoffe.

1978

Die Metallgießerei zieht von Heidenheim nach Königsbronn und wird 1987 als C. F. Maier Leichtgusswerk ein selbststän­diges Unternehmen.

1987

Die C. F. Maier Polymertechnik entsteht; neue Kunststoffe und Verfahren halten Einzug. Rasches Wachstum führt 1991 zur Aussiedlung nach Schillingsfürst und 1999 zu einer Werk­erweiterung.

1988 – 2002

Vier Auslandsfirmen entstehen:
1988 in Tunesien
1990 in Colorado/USA
1996 in der Türkei
2002 in Ungarn

2000

Entwicklung und Vertrieb der europäischen Kunststoffsparte werden in der C. F. Maier Europlast mit Sitz in Königsbronn gebündelt. Die anderen Kunststoffunternehmen der Gruppe werden zu reinen Produktions­firmen.

2008

Aufnahme der Verarbeitung kohlenstofffaserverstärkter Kunstharze (CFK) im Königsbronner Kunstharzwerk.

2013

Übernahme einer Metallgießerei mit angegliederter Metallbearbeitung.